Home | deutsch  | Legals | KIT

From Netbooks to Smartphones: Operating Systems for Mobile Computing

From Netbooks to Smartphones: Operating Systems for Mobile Computing
Type: Seminar Links:
Chair: System Architecture
Semester: WT 2010/2011
Time:

According to agreement ("Nach Vereinbarung")

 

Lecturer:

Prof. Dr. Frank Bellosa
Dr. Jan Stoess

Lv-No.: 24353
Information:

Registration required
Preliminary Meeting: Wednesday, October 27, 17:30, Bldg. 50.34, R. 148

Contents (in German)

 

Im Zentrum dieses Seminars stehen Betriebssysteme für mobile Endgeräte wie Smartphones, Mobiltelefone und Netbooks. Dabei sollen verschiedene Aspekte solcher Mobilbetriebssysteme abgedeckt werden, unter anderem:

  • Generelle Eigenschaften und historische Entwicklung eingebetteter Betriebssysteme für mobile Geräte          
  • Hardwarearchitekturen, von den traditionellen Handys und PDAs zu modernen Smartphones und Netbooks
  • Technische Gesichtspunkte des Betriebssystems (unter anderem Energiemanagement, Verwaltung stark begrenzter Hardware-Betriebsmittel, Sicherheit & Datenschutz, Echtzeit-Dienste)
  • Anwendungsschnittstellen und Architekturen (Managed Code wie bei Java / .NET / Safari / etc., Native Application Development)
  • Anbindung moderner mobiler Geräte und deren Betriebssysteme an das Internet und die „Cloud“
  • Tatsächliche Instanzen (Symbian OS, Android, iOS, Linux, WebOS, Windows Mobile, VMware MVP, OKL4)

Organization (in German)

Jeder Teilnehmer bearbeiten ein spezielles Thema und erstellt dann einen Seminarvortrag über dieses Thema. Die Präsentation kann in Englisch oder Deutsch sein und sollte 30 bis 35 Minuten dauern, mit einer anschließenden Frage- und Diskussionsrunde von 10 bis 15 Minuten (Gesamtdauer jedes Vortrags: 45 Minuten). Zusätzlich zum Vortrag ist bis zum Ende des Semesters eine schriftliche Ausarbeitung zum jeweiligen Thema anzufertigen, welche einen Umfang von etwa 10-15 Seiten haben soll.

Beim ersten Treffen werden organisatorische Details geklärt und die Themen an die Teilnehmer verteilt.

Prerequisites (in German)

Generelles Vorwissen aus Systemarchitektur ist hilfreich, aber nicht zwingend notwendig. Technische/System-Aspekte werden im Vordergrund stehen, es werden aber, wie oben beschrieben, auch die Auswirkungen der technischen Neuerungen auf ökonomische oder soziale Gesichtspunkte zur Diskussion stehen. Erwartet werden vor allem Interesse und Engagement, sowie die Bereitschaft zur Recherche von akademischer Literatur und sonstigen Materialien.

Informations about the course

 

For further information about this lecture, see the VAB im Studierendenportal.