ITEC - Lehrstuhl Betriebssysteme

Linux Internals

Inhalt

Linux ist auf vielen Systemen von Supercomputern und Servern über Smartphones bis zu kleinsten eingebetteten Systemen weit verbreitet. Es unterstützt eine große Anzahl an Prozessorarchitekturen, von weit verbreiteten wie x86 und ARM bis zu experimentellen neuen wie RISC-V. Ermöglicht wird diese Flexibilität durch die Lizensierung als freie Software, was Linux auch speziell für die Forschung interessant macht. Auf der Basis des Linux-Kernels bauen Projekte wie Debian oder Android komplette Betriebssysteme.

In diesem Seminar befassen sich die Teilnehmer mit den Interna von Linux-basierten Systemen und bearbeiten und präsentieren Linux-spezifische Konzepte aus den folgenden Bereichen und vergleichen diese ggf. mit Implementierungen aus anderen Betriebssystemen:

  • Allgemeine Systemarchitektur, Integration zu Distributionen
  • Speicherverwaltung, Scheduling, I/O-Verarbeitung
  • Sicherheit

Jeder Seminarteilnehmer erhält ein Thema und erarbeitet dazu eine 6-seitige Ausarbeitung und einen kurzen Vortrag von 15 Minuten Länge. Die Benotung setzt sich zu gleichen Teilen aus den Bewertungen der Ausarbeitung, des Vortrags und der Mitarbeit im Seminar (Diskussion) zusammen.

Das Proseminar richtet sich ausschließlich an Studierende der Informatik im Bachelor. Da für die Bearbeitung der Themen Vorwissen im Bereich der Betriebssysteme benötigt wird, ist eine bestandene Betriebssysteme-Klausur Voraussetzung für die Teilnahme.

Organisation

Diese Veranstaltung startet am 29.04.2020, 13:00 Uhr als reine Online-Veranstaltung.

Eine Anwesenheit per Video-Chat zu den eingeplanten Zeiten ist Pflicht und Voraussetzung für eine erfolgreiche Teilnahme. Die Art des Videokonferenzsystems ist noch nicht geklärt, wird aber im ILIAS und per Email an alle registrierten Teilnehmer angekündigt. Voraussichtlich wird das KIT für alle Studierenden einen Zugang zu MS TEAMS oder ZOOM anbieten.