Home | english  | Impressum | KIT

Cosy - ein Betriebssystem für hochparallele Computer

Cosy - ein Betriebssystem für hochparallele Computer
Autor:

R. Butenuth, S. Gilles

Links:
Quelle:

Tagungsband TAT '94, Aachen, September 1994

Datum: 09.1994

Abstract:

In den letzten Jahren sind Parallelrechner (nicht nur auf Transputerbasis) erheblich leistungsfähiger geworden: Neben der immer größer werdenden Leistungsfähigkeit der einzelnen Prozessoren ist auch die Prozessorzahl in den Systemen immer weiter gestiegen. Parallelrechner mit mehr als tausend Knoten existieren bereits, noch größere sind für die nächste Zeit zu erwarten. Die Softwareentwicklung hat mit der Hardwareentwicklung jedoch nicht Schritt gehalten, für derartige Rechner existieren praktisch keine Betriebssysteme. Oft wird die Maschine in starre Partitionen aufgeteilt, wobei auf jeder Partition ein mit der Anwendung zusammengebundenes Laufzeitsystem gestartet wird. Der auf Einprozessoranlagen seit Jahrzehnten angewendete dynamische Mehrprogrammbetrieb, der erst eine vernünftige Auslastung ermöglicht, kommt daher fast nie zum Einsatz.